Workshop 1.1: Selbstpräsentation - sich selbst auf den Punkt bringen

 

Beschreibung

Der Aufbau professioneller Netzwerke ist für die erfolgreiche Planung der eigenen Karriere unerlässlich. Das beginnt bereits während des Studiums. Hier geknüpfte Kontakte sind oft der erste Einstieg ins spätere Berufsleben. Dabei gilt es, die Gelegenheit zu nutzen, wenn sie sich bietet: Die Pause nach dem Gastvortrag oder das kurze Gespräch mit dem Chef während des Praktikums können eine Chance sein, sich mit wenigen Worten zu präsentieren und dauerhaft im Gedächtnis zu bleiben.

Der Workshop präsentiert und übt solche Formen der kurzen und punktierten Selbstpräsentation. Im Sinne der Methode des „Storytelling“ geht es zunächst darum, den roten Faden der eigenen Biographie zu identifizieren. Dann wird diese „Story“ auf den Punkt gebracht: In der Übung „Elevator Pitch“ geht es darum, sich in nur 60 Sekunden so zu präsentieren, dass man als interessanter Kontakt und Partner wahrgenommen wird und dem Gegenüber in positiver Erinnerung bleibt: In einer fiktiven Fahrstuhlsituation treffen Sie auf ihren zukünftigen Chef und müssen ihn nun in kürzester Zeit von sich selbst und ihren Kompetenzen überzeugen…

Das Seminar vermittelt Techniken der fokussierten Selbstpräsentation und erprobt diese in Gruppen- und Einzelübungen.

 

 

Agenda (Themenauswahl):

  • Biographie und Selbstpräsentation

  • Selbstreflexion

  • Techniken der punktgenauen Selbstpräsentation

     

     

     

     

     

     

     

Angebot

  • Workshop: 6 Stunden (ganztägiger Workshop)

  • Teilnehmerzahl: 6-15 Personen

     

     

     

     

     

     

     

     

     

 

 

 

 

 

 

 

Anfrage

 


 


 


 

 


 

© 2019 by A. Wolf. Alle Rechte vorbehalten.

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey
  • LinkedIn Clean Grey